Pfarrweg - M A R P I N G E N | Sehenswürdigkeiten | : : .

Direkt zum Seiteninhalt

Pfarrweg

Wegekreuze > Marpingen



Kreuz am Pfarrweg

Das stark verwitterte Original stammt aus dem Jahre 1791 und war vom damaligen Steinmetz, Johann Wegmann,
aus Marpinger Sandstein gearbeitet.
Seine Geschichte deutete Franz Brehm aus dem Relief auf dem Sockel des Kreuzes wie nachfolgend dargestellt:

Als Marpingen vor über 200 Jahren von einer Seuche heimgesucht wurde, sollen die Bewohner Prozessionen zum Marienbrunnen durchgeführt haben. Wohl in Anlehnung an den Einzug Christi in Jerusalem, tragen die Figuren des Kreuzes Palmenzweige in den Händen.

Anfang der achtziger Jahre setzte sich der damalige Ortsvorsteher, Alois Ames, für eine Erneuerung des
Kreuzes ein. Das aus rotem Sandstein hergestellte neue Kreuz wurde 1983 vom Marpinger Bildhauer, Konrad Recktenwald, am Pfarrweg, der zur Kirche hoch führt, aufgestellt.
(Quelle/Zitat: Veröffentlichung des Obst- und Gartenbauvereines im Amtsblatt der Gemeinde Marpingen in der 31. KW 2008)



Der Obst und Gartenbauverein hat alle Wegekreuze im Ortsteil Marpingen vor kurzem saniert und mit erläuternden Tafeln ausgestattet, so dass der Wanderer auch die Geschichte der einzelnen Kreuze nachvollziehen kann.

Standort:

Ortsteil Marpingen
Pfarrweg
Geodaten (Dezimalgrad): 49.453647,7.052686
N49° 27' 13.129" E7° 3' 9.67"



Diese Seite wurde zuletzt am 08.12.2018 aktualisiert.
www.P-H-Design.de
Zurück zum Seiteninhalt